fbpx

Hallo, ich bin Dominique

Wer bin ich?

Ich heisse Dominique, bin verheiratet und Mutter von  drei wunderbaren Jungs. In meinem früheren Leben war ich Primarlehrerin, bis ich den Schritt gewagt habe und mit zarten 32 Jahren nochmal die Schulbank drückte. Damals habe ich mir meinen Traum erfüllt und habe Sozialarbeit studiert. 

Was ist mein WARUM?
Die Schulzeit meiner Jungs (vor allem der beiden Grossen) gestaltete sich als sehr schwierig. Tagtäglich gab es Streit, Tränen, kurz ein Hausaufgabendrama. Ausserdem hat die Schule meinen Jungs so zugesetzt, dass sie weder in die Schule, noch überhaupt Leben wollten.

Diese schlimme Erfahrung möchte ich allen Familien ersparen. Mir liegt es am Herzen, dass Eltern wissen, wie sie ihre Kinder so unterstützen können, damit die Schule nicht mehr den ganzen Familienalltag einnimmt. Bei mir erfährst du alles über Lerntipps, Zusammenarbeit mit der Schule und dem Wohlergehen von dir und deinen Kindern in der Schulzeit. 

Wem helfe ich?

🥳🥳 Dir! 🥳🥳 Wenn die Schule, die Hausaufgaben und das Miteinander gerade besonders schwierig ist. 

Der Weg durch die obligatorische Schulzeit kann unheimlich lange und steinig sein. Oft werden Eltern mit ihren Nöten alleine gelassen. 

⚡️ Du sollst dein Kind beim Lernen unterstützen!

⚡️ Du sollst dein Kind motivieren, dass es gerne zur Schule geht!

⚡️ Du sollst dein Kind unterstützen, damit es die Hausaufgaben selber löst!

⚡️ Du fühlst dich von den Lehrpersonen nicht verstanden!

⚡️ Du hast keine Geduld mehr - das Hausaufgabendrama raubt dir den letzten Nerv. 

Das gehört bald der Vergangenheit an, denn hier passiert das:

❤️ Du lernst die wichtigsten Lerntipps kennen

❤️ Du kennst Möglichkeiten, um die Motivation deines Kindes zu steigern

❤️ Du führst dein Kind, damit es mehr Selbstständigkeit erreicht

❤️ Du weisst, wie du mit der Schule zusammenarbeiten kannst

❤️ Du weisst wie du deine Nerven schonen kannst

Ich bin selber durch diesen schrecklichen Albtraum gegangen. Den absoluten Tiefpunkt habe ich erreicht, als mein ältester Sohn sagte, dass es nun reicht und er sich umbringen will. Da war er gerade mal acht Jahre alt!

Zwei meiner Kinder hatten eine sehr, sagen wir mal, komplizierte Schulzeit und mehr als einmal hatte ich wirklich Lust alles hinzuschmeissen. Soll sich doch jemand anders um die perfekte Schulkarriere meines Kindes kümmern...! Nach diesem Tiefpunkt habe ich beschlossen, dass ich die Situation nun in die Hand nehme. Ich wollte dem Schulsystem und diesem Hausaufgabendrama nicht ausgeliefert sein.


>